Spinning Backfist – Short Fuse

Produzent/Label: OPOS Records
Erscheinungsjahr: 2018
Format: Album
Lieder: 11
Gesamtspielzeit: 31:17 Minuten
Genre: Hardcore, Punk, Oi!
Pressnummer: 49922 Spinning Backfist

Aus dem Frankenland kommt dieses neue Projekt, genauer gesagt aus dem Basement von Öddi, der Stimme von MPU, White Rebel Boys / – Voice und einigen anderen Truppen. Musikalisch lässt sich dieses Album den bisherigen Kapellen aus seiner Feder kaum zuordnen, weil es recht melodischer Hardcore-Punk ist, darum ist es nur logisch einen neuen Bandnamen zu kreieren und Mudhater Design für ein ansprechendes Artwork zu verpflichten. Und fertig ist die neue Scheibe aus der OPOS Schmiede.

Zur Aufmachung

Die Vorderseite sieht schon nach explosiver Musike aus und im Beiheft gibt es – bildlich – auch richtig auf die Fresse, denn hier wurden Fotografien von Boxkämpfen unter die Texte gepackt. Viel mehr gibt es zur Aufmachung nicht zu sagen. Keine Credits oder Bandfotos. Die Front sagt eigentlich schon alles aus zur Musik.

Zur Musik

01. Intro
02. Short fuse
03. Create your own therapy
04. Brother in my corner
05. The wrong line
06. Just carry on
07. Great times
08. Broken dreams
09. All the answers („Hard evidence“)
10. Against modernity
11. Together forever

Wie oben schon beschrieben, handelt es sich hierbei um englischsprachigen Punkrock, der mal mehr Hardcore und mal mehr Oi! in sich trägt, also auch bestens zum Mitsingen geeignet ist. Gerade mit Öddis unverkennbarer Stimme bekommt es einen aggressiven und authentischen Klang, der sich perfekt mit der Musik vereint. Textlich setzt man sich zum Beispiel mit Freundschaft, Vergangene Zeiten, Kämpfen und Sport machen zur Stresstherapie auseinander oder singt gegen das Moderne (Against Modernity).

Zu meinen Favoriten zählen zum einen „Brother in my corner“, wo mich die Gitarrenmelodie schon an Folk Metal erinnert und zum anderen die sehr Oi!-lastigen Nummern „Great Times“ und „All the answers“, die auch von der Insel hätten stammen können.

Mein Fazit

Die Qualität ist wie man es von Öddi gewohnt ist, gut und hörbar. Die Aufmachung etwas mager, aber was will man da auch groß gestalten. Am wichtigsten ist die Musik und die stimmt, gerade weil mir in unseren Reihen keine vergleichbare Band einfällt. Freunde von melodischem Hardcore, Punk, Oi! werden mit dieser Scheibe ihre Freude haben. Ich bin sehr begeistert, gerade weil ich unvoreingenommen an die Scheibe rangegangen bin.

7 / 10 Fäusten mitten in die Fresse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s