Sturmwehr – Europa brennt

Produzent/Label: S18 Versand
Erscheinungsjahr: 2018
Format: Album
Lieder: 12
Gesamtspielzeit: 53:13 Minuten
Genre: Rock
Pressnummer: 49236 25
Zusätzliche Informationen: Erschien auch im DigiPak (388 Stück) und in einer Sammlerbox (188 Stück).

Die Gruppe Sturmwehr feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen und das soll mit dieser Jubiläumsscheibe unterstrichen werden. Es sind etliche Gastsänger dabei und 11 neue Titel plus Intro. Der Titel weist auf Ausschreitungen in Europa hin, bei denen es häufig zu Bränden kommt. Stockholm, Paris und Hamburg sind nur einige Beispiele dafür.

Zur Aufmachung

Da muss man ja richtig aufpassen, dass man sich nicht die Pfoten verbrennt! Auf jeder Seite züngeln Flammen hervor, der Hintergrund der Beiheftseiten ist zwar immer gleich, doch erkennt man mal stärker, mal schwächer ein anderes Bild passend zum abgedruckten Text. Bis auf Lied Nummer 8 sind alle Texte im Beiheft zu finden, sowie Hinweise zu den Gastsängern. Auf der Vorderseite der normalen Version steht Justitia, auf dem limitierten DigiPak sehen wir Herrmann, den Cherusker und die limitierte Blechbox ziert das SW-Logo und der Hinweis „25 Jahre“. Der Box liegt das Jewel-Case bei, sowie ein Schlüsselanhänger (sehr detailliert), einen Limitierungskarte mit Unterschrift von Jens und ein Poster mit dem DigiPak-Cover – leider furchtbar verpixelt.

Zur Musik

01. Einleitung
02. N.S.J.
03. Islam heißt Frieden
04. Herrmann der Cherusker
05. 25
06. Europa
07. Weltanschauung
08. Totengräber
09. Lobgesang
10. Sieh den Adler
11. Das heilige Gut
12. Krankheit Toleranz

01. Einleitung

Zu einer atmosphärisch unterlegten Klaviermelodie stellt eine verfremdete Stimme fest, dass in Europa die Zeit des Umbruchs stattfindet und die Frage, ob wir kämpfen für unsere Art oder untergehen sollen.

02. N.S.J.
Gastgesang: Marco (Words of Anger), Stefan (Act of Violence)

Von diversen Demonstrationen ist der Kampfspruch „Nationaler Sozialismus jetzt!“ bekannt – hier bekommt das kämpferische Lied von Standhaftigkeit und Treue diesen passenden Titel. Moderater Rechtsrock mit Melodie und Mitsingfaktor. Schöne Nummer!

03. Islam heißt Frieden

Die Bedrohung für unser kulturell stark geprägtes Europa ist die islamistische Gewalt und die Religion der Islam. Niemand der europäische Werte vertritt, kann behaupten, dass der Islam a) eine friedliche Religion ist, b) auch nur im Ansatz vergleichbar mit europäischen Gesellschaften ist, c) das Kopftuch ein Zeichen von Religionsfreiheit ist, sondern ganz im Gegenteil ein Zeichen zur Unterdrückung der Frau. Das waren jetzt nur ein paar Beispiele. Sturmwehr schmücken es noch etwas mehr aus, indem sie auch die Mordanschläge auf europäischen Boden besingen. Textlich finde ich es gut bis in Ordnung. Für meine Verhältnisse zu zahm, aber das liegt ja nicht an Sturmwehr. Musikalisch ist es eine typische Rock ’n‘ Roll-Nummer der Marke Sturmwehr. Besonders erfreulich ist das Gitarrensolo. Hab ich gerne sowas.

04. Herrmann der Cherusker
Gastgesang: Sten (Frontalkraft)

Oftmals besungen, doch an der Figur „Herrmann der Cherusker“ kann ich mich nicht satt hören. Nahkampf, In Tyrannos sind nur zwei, die in den letzten 12 Monaten von ihm sangen. Sturmwehr haben hier eine schöne Mitsing-Nummer geschaffen, die durch ihre Triolen einem Marsch gleichkommt und absolut passend zur Varusschlacht gewählt wurde. Gut gemacht, Sten und Jens! Geile Nummer!

05. 25
Gastgesang: Patrick (Faust)

Bei „25“ handelt es sich nicht um einen geheimen neuen Zahlencode, sondern um 25 Jahre Sturmwehr. Mir gefällt es, dass Album- bzw. Liedtitel in den Text eingebaut wurden; das hatten KdF im Lied „Die Letzten im Lokal“ auch wunderbar geschafft. Musikalisch finde ich „25“ nicht den Bringer; ist mir etwas zu lahm.

06. Europa
Gastgesang: Leopold (Anthrazit)

Hier wird der Titel des Albums aufgegriffen. Der Erhalt Europas ist das Ziel der Gegenwart. Es wird schön los gerockt, Melodien kommen auch nicht zu kurz. Nach dem zweiten Refrain, wird es etwas ruhiger und nachdenklicher. Es werden aktuelle und auch zurückliegende interne Streitigkeiten genannt, die für diesen Kampf begraben werden sollen, denn ohne Zusammenhalt und Einigkeit kann Europa fallen und untergehen. Danach abermals ein kleiner Bruch im Lied, bis es wieder schnell und melodisch zur Sache geht. Um ehrlich zu sein, höre ich den Übermenschen kaum heraus. Er hat keinen separaten Part, sondern singt hörbar gegen Ende im Chor mit seiner Klarstimme mit (darum hab ich Anthrazit geschrieben).

07. Weltanschauung
Gastgesang: Mars Hell (Fremde im eigenen Land)

Schnell, melodiös, radikal. So gefällt mir der Titel, der den NS behandelt. Parallelen zum gleichnamigen Titel der Blutzeugen gibt es 😉 Auch eine gute Nummer.

08. Totengräber

Der Text des nachfolgenden Liedes ist nicht im Beiheft abgedruckt, darum sage ich nichts dazu 😀 Blödsinn, na klar! Dazu muss man doch was sagen. Immerhin werden die Figuren besungen, die unsere Politik lenken und unsere Zukunft bestimmen. Dass ihr Handeln und unsere Vorstellung massiv auseinander gehen, macht sie zu Deutschlands Totengräbern, denn das deutsche Volk, dem sie ja auch angehören, steht gefühlt nicht an erster Stelle. Eine ruhige Rocknummer, die recht traurig klingt und erst gegen Ende an Fahrt aufnimmt, was es aber nicht besonders aufwertet. Eher Durchschnitt.

09. Lobgesang

Dieses Lied versteht sich als Ode an Deutschland. Auch das Lied ist nicht der Bringer, da es zu lahm klingt. Ein paar Stellen gefallen mir, aber das reicht noch nicht.

10. Sieh den Adler

Der Anfang klingt ganz vielversprechend, doch auch hier handelt es sich nur um ein Durchschnittslied und das trotz Tempo und Melodie. Ein paar Textfragmente von Walter Flex finden sich auch wieder. Erinnert mich gleich an Lunis „Deutsche Schicksalsstunde“ 😉 Inhaltlich geht es um das unsterbliche Deutschland und das deutsche Blut.

11. Das heilige Gut

Hier geht es auch wieder um das deutsche Blut, doch finde ich es durch das Arrangement der Musik viel ansprechender, als den Vorgänger-Titel. Bekannte Thematik, aber interessant durch fesselnde Riffs und ein sehr präsentes Schlagzeugspiel.

12. Krankheit Toleranz
Gastgesang: Morten (Blutlinie)

Der Abschlusstitel enttarnt die so harmlos aussehende Toleranz als tödlicher als jede Seuche, weil sie so heimtückisch mit Blumen am Bahnhof klatscht und hochansteckend ist.

Mein Fazit

Für 25 Jahre Sturmwehr möchte ich der Band natürlich herzlich gratulieren. Für eine Jubiläumsscheibe ist sie mir aber zu beliebig, da waren „S.O.S. Ab*******“, „Das Verm******* unserer A**“ oder die „Büßersyndrom“ – um mal ein paar neue Scheiben zu nennen – mehr Maßstab, also „Europa brennt“. Neben guten Liedern findet man hier eben auch eher Durchschnittsware. Textlich gibt es auch immer wieder Überschneidungen, nicht nur mit anderen Gruppen, sondern auch mit alten SW-Liedern. Damit möchte ich die Scheibe nicht schlecht reden, es soll dem Käufer nur bewusst sein, dass es wenig neue Themen gibt. Die Aufnahmequalität ist, wie gewohnt aus dem Nebelhorn Tonstudio, hoch – da gibt es rein gar nichts zu meckern.

Von den Gastsängern macht Sten eine sehr gute Figur und auch Morten bekommt recht viel Text zum Singen. Die anderen Gastsänger gehen unter, weil sie zu kurz kommen – etwas schade.

Ich möchte der Scheibe 6 / 10 Punkten geben.

Advertisements

2 Gedanken zu “Sturmwehr – Europa brennt

  1. Wer politische Texte schreibt, dem fällt es immer schwerer, „neue“ Themen zu finden… Es wurde in den letzten Jahren und Jahrzehnten schon alles mehrmals thematisiert und man darf auch die garstige Zensur nicht vergessen, die das Texten enorm einschränken!

  2. Ich denke, dass man sich an manchen Bands irgendwann „satt“ gehört hat. In den 25 Jahren hat Sturmwehr so viel veröffentlicht, dass es eben irgendwann nichts „Neues“ mehr ist. Die CD ist gut gemacht, die Lieder sind in Ordnung, aber es „reißt mich nicht mehr vom Hocker“ so wie das früher der Fall war. Ähnlich geht es mir bei Sleipnir oder auch Lunikoff. Dafür kann ich aktuell von Bands wie Blutzeugen gar nicht genug kriegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s