Candy Division – Du bist das Licht

Candy Division – Du bist das Licht

2016-10-candy-division-du-bist-das-licht

Produzent/Label: FK -Produktion
Erscheinungsjahr: 2016
Format: Mini-Album
Lieder: 8
Gesamtspielzeit: 31:59 Minuten
Genre: Hard Rock, Metal
Pressnummer: 37277 16466
Zusätzliche Informationen: Erschien auch in einer veredelten Metallbox im DVD Format (100 Stück) inkl. Aufkleber sowie ein auf 300 Einheiten limitiertes Digipack.

Heute bespreche ich das brandneue Debut-Album der Gruppe Candy Division, welches beim noch jungen Label „FK Produktion“ erschien. Die vier Musikanten stammen aus dem Harz, und laut Label ist das kein Projekt, sondern eine eigenständige Band. Alle Mitglieder waren vorher in anderen Gruppen aktiv. Den Sänger werden einige erkennen, nenne seine andere Band vorsichtshalber nicht. Er versteht jedenfalls sein Handwerk, sowie die Musikanten auch. Aber schauen wir uns das mal genau an und hören Lied für Lied aufmerksam genau hin.

Zur Aufmachung

Beginnen wir mit der Jewelcase Version, bevor ich den Besonderheiten der anderen Versionen auf den Grund gehe. Für die Arbeit zeichnet sich Vlanze Graphics verantwortlich, welche einmal mehr sehr ordentliche Arbeit geleistet haben. Das Frontbild zeigt das gelungene Bandlogo und ein eigentlich an sich hübsches Mädchen, aber mit einem hasserfüllten und/oder psychisch desorientierten Blick. Das Beiheft enthält alle Texte und ein Foto der Band, bleibt aber ansonsten schlicht.

Das Digipack macht eigentlich nicht viel anders als eben ein Digipack zu sein, mir gefällt der Gestaltungsdruck aber besser, liegt aber wohl am Druck oder dem Papierunterschied.

Die Metallbox kommt im DVD Format und ist beidseitig bedruckt. Für mich ganz neu und einzigartig ist der Wachssiegelabdruck mit dem schönen Logo von FK Produktionen. Ist richtig gelungen und aus eigener Erfahrung weiß ich, das kann richtig zur Arbeit werden und ist auch gar nicht so einfach. Auf der anderen Seite ist das natürlich problematisch bezüglich der Aufbewahrung, denn so ein Siegel ist empfindlich. Innen ist die CD in einer schönen Samtartigen Einlage aufgehoben und Beiheft mit Aufkleber in einer dafür vorgesehenen Halterung. Habe ich noch nie gesehen – klasse. So fliegt der Inhalt nicht umher. Schade finde ich hingegen die Limitierungsnummer. Diese wurde lediglich mit einem CD Marker innen auf das Blech geschrieben. Eine Limitierungskarte hätte das ganze sehr abgerundet. Dafür hat die Box mit 16 Euro einen relativ fairen Preis. Die anderen Versionen im Übrigen auch (ab nur 10€)

 der-versionsvergleich-candy-division

Zur Musik

Die Musik kann ich nicht so einfach einordnen. Relativ harter Rock mit leichten Anleihen in andere verwandte Genres. Allerlei Tempi und verschiedene Stile die sich abwechseln.

Die Texte

01. Messer raus
02. Die Division
03. Schlacht zur See
04. Deine Spuren
05. Born to die
06. Du bist das Licht
07. Abend in der Stadt
08. Weg der Wahrheit

01. Messer raus

Dieses Stück kann als Intro verstanden werden. Im Original singt hier Alexander Fleßburg zu einem Tanzlied aus den dreißiger Jahren, welches vom Otto Kermbach Orchester gespielt wird, und das klingt dementsprechend. Nett.

02. Die Division

Es geht weiter mit Tanzmusik. Allerdings die harte Sorte davon. Dementsprechend setzt hier flottes treibendes Geknüppel untermalt von Melodien ein, und die Gruppe besingt sich selbst. Die Strophen sind sehr kriegerisch gehalten. Blendet man den Refrain aus, könnte das ein Lied über eine Kämpfende Truppe sein. Bin positiv überrascht und gespannt wie es weiter geht. Sehr gutes Lied!

„Wir sind die Division des Teufels, der vor Ehrfurcht erstarrt, im stärksten Stahlgewitter, da halten wir Stand!
Ein Ruf eilt uns voraus und ein Feind der davor flieht. Auf Invasion folgt Explosion, wir sind die Candy Division!“

03. Schlacht zur See

Sonar setzt ein! Der Titel verrät ja schon die Thematik, speziell aber die U-Boot Truppe ist noch nie großartig besungen worden (höchstens „Wölfe der Meere“). Das Tempo wird nur leicht rausgenommen und es wird in Sachen Kampf und Martialischen Textzeilen nicht gegeizt! Erst zum Schluss erfährt man, dass es hier um den Ritterkreuzträger Otto Kretschmer geht (Ist im Beiheft leider völlig falsch geschrieben). Der spätere Flottillenadmiral Kretschmer war der erfolgreichste U-Boot Kommandant des Weltkrieges, und versenkte fast 50 Feindschiffe. Ich möchte an dieser Stelle unbedingt seinen Erlebnisbericht „Der Wolf im Atlantik“ empfehlen. Ein grandioses Buch zu einem absoluten Helden der Kriegsmarine. Im zweiten Drittel setzt passend untermalend gutturaler Gesang ein. Plötzlich wird das Tempo stark rausgenommen bis das Lied langsam verebbt.

„Herr Kaleu bereit zum Feuern. Die Position ist uns bekannt. Durchzieht der Aal (Torpedo) das Wasser, die Mannschaft wartet angespannt.
Kein Entkommen ist mehr möglich, das Periskop zeigt uns den Stand, das splitternd Nieten brechen im stählernen Gewand“

04. Deine Spuren

Sehr gemächlich beginnt dieses Stück nun, legt aber schon bald einen Zahn zu und steigert sich gegen Ende nochmal richtig. Sowas mag ich sehr! Der Text handelt von jemanden der eine Person vermisst, und vor dem Alleinsein Angst hat. Der Text kann aber auch so gedeutet werden, dass sich eine Person auf andere Art und Weise entfremdet. Diese Person hat offenbar tiefe Spuren hinterlassen, und fehlt jetzt. Das Lied endet damit, dass vielleicht die Zeit sie wieder zusammenbringt. Dieses Lied kann vermutlich fast jeder auf eine Art auf sich selbst beziehen. Hört sich jetzt nicht besonders interessant an, ist aber textlich gut geschrieben und auch im Ganzen gut umgesetzt. Gutes Lied.

05. Born to die

Kommen wir zum ersten und einzigen englischsprachigen Lied dieses Albums. Beginnt schön rockig und hört sich beim Refrain durch die Shouts der Mitglieder ein wenig nach Hardcore an. Textlich behandelt es das (bescheidene) Leben eines Arbeiters. Geboren um zu sterben. Den ganzen Tag schuften, keine Zeit für das Ausruhen, nur Druck. Egal wo, es geht nur um das Geld. Das Leben zieht durch den Alltag unsrer Zeit schneller an uns vorbei, als uns lieb ist.

„Only hard work for a starvation wage, no time to relax, every time engaged. Opposite your boss, he rakes in money. In every Way, you’re the stupid Monkey“

06. Du bist das Licht

Beim Titelgeber einer CD werde ich ja immer besonders hellhörig. Es hat ja meistens einen guten Grund, warum die CD heißt wie sie heißt, dementsprechend hoch ist die Erwartungshaltung. Vorab: Bin nicht enttäuscht. Dieses Geknüppel macht wahrlich Spaß und der im Refrain einsetzende Klargesang ist gelungen und ein passender Kontrast. Textlich etwas schwer zu besprechen, eine Hauptaussage daraus in Worten zu ziehen fällt mir schwer. Auch weil das Lied sehr viel (guten) Text hat: Ja wir sind das Licht! Diejenigen die erkannt haben was in diesem Land vor sich geht. Die Wurzeln unserer Vorfahren. Auch die der Propaganda erlegenen, wachen langsam aber sicher auf. Wir sind die Heilung, das Licht und die Stimme der Wahrheit. Wir halten diesen Alptraum auf!

„Eine Vision – Ein Lebensband – Eine Geschichte – Ein freies Land.
Drum steige empor aus Asche und Schlamm, es ist besetzt die Wehr, Wacht und Klamm.“

07. Abend in der Stadt
Im Original von: AufBruch

Dieses Lied stammt im Original von der ostdeutschen Band AufBruch. Zwar handelt das Lied mit seinem sehr üppigen und guten Text um Punks bzw. Hausbesetzerszene, aber auch um die vergessene und perspektivlose Jugend in einer Großstadt und dem Kampf gegen Politiker, Staatsmacht und Kapitalisten. Das Lied gefällt mir deutlich besser als das Original und ist absolut geil umgesetzt worden. Ein bekannter Politiker sagte einmal sinngemäß „Rechts – Links… nein. Unser gemeinsamer Feind ist das Geld!“

„Politiker wenn ihr den Krieg haben wollt, dann sät nur weiter Wind, der Sturm kommt zu euch zurück, wenn wir wieder ohne Wohnung sind.
Dann besetzen wir eure Villen und die deutsche Bank, und den deutschen Reichstag und dann ist Morgenrot im Land.“

08. Weg der Wahrheit (feat. Driugan)

Im langsamen Rock-Tempo beginnt das Lied mit einem Einspieler. Nach knapp zwei Minuten setzt schnelleres Spiel und der Sprechgesang von Driugan ein. Das klingt sehr interessant und erinnert mich an einen ähnlichen Versuch auf der letzten Hassgesang CD. Könnte ruhig öfter jemand machen, denn eine Harmonie ist meiner Meinung nach vorhanden. Im Refrain singt dann aber der Sänger ganz normal zu ruhigeren Tönen. Wieder ein umfangreicher und sehr guter Text über unser Leben heute und schließt mit der Aussage ab, dass wir nicht geboren wurden um in Ketten zu sein, und wir als Kämpfer die Letzten sind die noch stehen werden.

„Der Weg der Wahrheit, Du kannst ihn sehen, musst und verstehen, den Weg der Wahrheit, Du wirst ihn gehen um dann in voller Blüte neu aufzuerstehen!“

Mein Fazit

Puh, das war ein interessanter Ritt. Ich bin ehrlich: Von einem Debut Album mit 8 Liedern unter dem Namen „Candy Division“ habe ich nichts Besonderes erwartet. Auch ist FK – Produktion ein relativ junges Label. Ich bin mehr als positiv überrascht. Die CD ist vom Klang und vom Design her super produziert, beinhaltet interessante Themen und gute Texte. Dazu ist sie sehr facettenreich und die Lieder laufen größtenteils nicht nach dem immer gleichen Schema der meisten anderen Bands ab. Mal wechseln Sänger, dann Tempi und / oder Stile. Ich will nicht übertreiben, aber ich kann beim besten Willen nichts finden was mich an der Scheibe stört oder es zu verbessern gäbe. Für mich ein ziemlich unscheinbarer Geheimtipp in diesem Jahr. Bei 32 Minuten solch guter Lieder kann ich zudem mit Blick auf andere als Vollalbum deklarierte, erschienene Veröffentlichungen fast nicht mehr von einer Mini CD sprechen. Auf die – hoffentlich – nächste Candy Division CD warte ich jedenfalls sehr gespannt. Im Übrigen auch auf die nächste FK Produktion – die Rien ne vas plus und die hier besprochene Candy Division gehören schließlich zu meinen musikalischen Höhepunkten 2016.

 

Anspieltipps:

  • Du bist das Licht
  • Die Division
  • Abend in der Stadt

Die Besprechung wurde von Schinderhannes verfasst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s